Pages Navigation Menu

Judotrainer Stefan Drews

DEUTSCHE U18-EINZELMEISTERSCHAFT IN LEIPZIG

DEUTSCHE U18-EINZELMEISTERSCHAFT IN LEIPZIG

Anton Frei wird Deutscher Meister

Dominik Schumann erkämpft sich den Deutschen Vizemeistertitel

Vom 02.-03.03.2019 war Leipzig der Austragungsort der Deutschen U18-Einzelmeisterschaft. 423 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2004 kämpften in der Brüderstraße um den Titel. Und eine dieser begehrten Goldmedaillen erkämpft sich Anton Frei. Und auch die Silbermedaille von Dominik, der fünften Platz von Joren, Platz Sieben für Dennis, der zwölfte Platz von Schamira und der fünfzehnte Platz von Elias ist schon der Wahnsinn. Mit bis zu sechs Stunden Wartezeit auf den nächsten Kampf, in einer knapp bemessenen Halle, ein hartes Unterfangen für die Sportler, Trainer und Eltern.
Antons Weg zum DEUTSCHEN MEISTER: Im ersten Kampf gegen den Thüringer Andress beendet Anton den Kampf mit einer schönen tiefen Kontertechnik vorzeitig. Auch im zweiten Kampf gegen Flemming aus Bayern kann er mit zwei schönen Fußtechniken den Kampf vorzeitig beenden. Im Achtelfinale gegen den starken Hamburger Ginaev geht es bis ins Golden Score und nach 4 Min und 26 Sek entscheidet der dritte Shido den Kampf zu Gunsten von Anton. Taktisch alles richtig gemacht und verdient gewonnen. Damit war der Einzug ins Halbfinale geschafft. Im Halbfinale trifft er auf Meyer aus Osnabrück. Mit einem starken Griffkampf kontrolliert Anton den Kampf und kann die erste Wertung mit seinem Spezialwurf holen. Ein toller Ashi Guruma bringt den Ippon und Anton steht im Finale. Hier trifft er auf den Sportschüler aus Potsdam und sicher ist schon, der Titel geht nach Brandenburg. Nach einer langen Wartezeit geht’s auf die Matte. Und es war klar, der Titel ist machbar. Erst bei der Landesmeisterschaft hat Anton gegen Alexander Sieg gewonnen. Die erste Wertung erhält Anton für einen Gegendreher. Aber kurz darauf wirft er einen perfekten Ura Nage und ist damit der erste DEUTSCHE MEISTER beim RSV Eintracht-Abteilung Judo…!!!!

Hier könnt ihr euch noch Antons Kämpfe in Zusammenfassung anschauen:

2019-03-02 DEM u18 (2019) – Leipzig – kurz

Auch Dominik ist bärenstark und kann sich in der ersten Runde gegen den Düsseldorfer Judoka mit zwei sehenswerten Würfen durchsetzen. In Runde zwei trifft er auf Cruse aus Leipzig und kann sich den Sieg mit einer Festhalte sichern. Der dritte Kampf wird zum Krimi. Bereits nach 11 Sekunden geriet Dominik gegen den starken Hamburger Urban in die Würge. Aber nach 36 Sek kommt das erlösende Mate und es geht weiter. Klare Ansage vom Trainer kein Bodenkampf mit dem bodenstarken Hamburger. Konzentriert geht’s weiter und eine schöne Innensichel bringt ihm den Ippon und Einzug ins Halbfinale. Hier geht es gegen Kutscher aus Bottrop über die volle Kampfzeit aber durch einen Konter und Waza Ari der Sieg und das Finale für Dominik. Der Leipziger Burk ist heute ein Tick besser drauf und kann mit zwei Wertungen den Sieg einfahren und Dominik erkämpft sich den Titel DEUTSCHER VIZEMEISTER.

Unser Sportschüler Joren hat sich am Donnerstag noch im letzten Training an der Hüfte verletzt, wollte er dennoch unbedingt an diesem sportlichen Höhepunkt teilnehmen. Nach einer knappen Auftaktniederlage bezwang er in der Trostrunde vier Kontrahenten und stand dann im Kampf um Platz drei wieder Noel Schmidt (Kim Chi Wiesbaden) aus dem ersten Kampf gegenüber. Knapper ging es dann kaum, eine Wertung konnte kein Sportler erkämpfen. Am Ende hieß es 3:2 Shido gegen unseren Schützling und damit Platz 5. Eine starke kämpferische und sehr beherzte Leistung an diesem Tag, die leider nicht mit einer Medaille belohnt wurde. Auch unser Sportschüler Dennis kann mit Platz sieben und vier gewonnen Kämpfen stolz auf sich und seine Leistung sein. Elias hat heute das Pech für sich gepachtet. Den ersten Kampf verliert er unglücklich. Im zweiten Kampf geht er mit einem Waza Ari in Führung muss sich aber einem schnellen O Uchi Gari geschlagen geben.

Am Sonntag greift Schamira ins Geschehen ein. Trotz einer Grippe und einer starken Prellung am Fuß will sie es versuchen. Im ersten Kampf verliert sie im Boden kann aber noch mal alles aus sich rausholen und gewinnt die erste und zweite Runde in der Trostrunde. Erst der vierte Kampf stoppt Schamira und sie kann sich über Platz zwölf einer Deutschen Meisterschaft freuen.

Hier noch mal unsere Platzierungen:

Deutscher Meister                 Anton Frei

Deutscher Vizemeister          Dominik Schumann

5 Platz                                    Joren Westphal

7 Platz                                    Dennis Rietz

12 Platz                                   Schamira Kiel

15 Platz                                  Elias Lekkos

Herzlichen Glückwunsch zu diesem überragenden Ergebnis!!!

Alle Ergebnisse findet ihr hier:

https://dokume.net/public/djb/judo_results/…

 

 

 

 

Kommentar absenden